Google findet meine Seite nicht!

Im Internet besser gefunden werden
Wie sichtbar ist Ihr Unternehmen im Internet? Website-Check!
„Google findet meine Seite nicht!“ ist ein häufiger Hilferuf von Neukunden. Warum Sie Ihre Website bei Google nicht finden, kann diverse Gründe haben. Und die schauen wir uns jetzt mal an.

Wenn Google eine Webseite nicht findet, bedeutet das, dass diese Seite nicht im Index der Suchmaschine ist.

Wer mit einem Suchbegriff sucht, bekommt die Seite dann nicht angezeigt.

Und das, obwohl man selbst beim Direktaufruf (= URL direkt in den Browser eingeben) diese Website und alle Unterseiten ansehen kann.

Der schnelle Test: So gut findet Google Ihre Website.

Probieren Sie doch zunächst mal selbst aus, wie gut Google Ihre Website findet.

Dazu geben Sie in das Google-Suchfeld diese Abfrage ein: site:meine-domain.de, wobei Sie „meine-domain.de“ durch die Adresse Ihrer Website ersetzen.

Im Idealfall listet Google jetzt jede einzelne Unterseite Ihres Webauftritts auf. Wie viele Seiten es sind, steht oben im Ergebnislisting, etwas unterhalb des Suchfelds, zum Beispiel: „Ungefähr xx.xxx Ergebnisse (0,x Sekunden)“.

Beispiel für Anzahl Google Suchergebnisse

Es sollte in etwa dieselbe Zahl angegeben werden, die Sie herausbekommen, wenn Sie die Zahl der Seiten (Pages) und Beiträge (Posts) in WordPress addieren. Auch andere CMS zeigen im Backend an, wie viele Seiten insgesamt ein Webauftritt umfasst.

Wenn weniger Seiten angezeigt werden, machen Sie sich auf die Suche nach der Ursache.

Warum zeigt Google nicht alle Seiten an?

Suchmaschinen haben nur ein begrenztes Zeitkontingent für jede einzelne Website. Immerhin müssen sie innerhalb weniger Tage mehrere Milliarden Websites prüfen.

Wenn es technische Probleme gibt oder die interne Verlinkung unklar ist, wird nach kurzer Zeit abgebrochen.

Manche internen Links funktionieren zwar für Menschen, der Suchmaschinenbot erkennt sie aber nicht richtig.

Manchmal bekommen Suchmaschinen sogar den Befehl, eine Website nicht zu durchsuchen. Das kann gewollt sein, ist aber häufig auch einfach versehentlich passiert.

In all diesen Fällen fehlen dann Seiten im Google-Index.

Nicht relevanter Content kann auch ein Problem sein

Manchmal werden bei dem Test oben nur einige wenige Seiten aufgelistet, gefolgt von dem Hinweis: „Damit du nur die relevantesten Ergebnisse erhältst, wurden einige Einträge ausgelassen, die den 138 angezeigten Treffern sehr ähnlich sind. Du kannst bei Bedarf die Suche unter Einbeziehung der übersprungenen Ergebnisse wiederholen.“

Beispiel Google Relevanteste Ergebnisse

Das bedeutet: die Inhalte einiger Unterseiten Ihres Webauftritts sind der Suchmaschine nicht einzigartig genug (man könnte auch sagen: nicht interessant genug) und werden deshalb als nicht relevant eingestuft.

Gründe dafür können Duplicate Content sein oder schlechter Content. Beispielsweise Texte, die zu kurz sind oder die in ganz ähnlicher Form auch auf tausenden von anderen Websites zu lesen sind.

Ganz neue Domain wird nicht gefunden?

Wenn Ihre Domain erst ganz frisch eingerichtet wurde, dann ist es normal, dass Google sie nicht gleich findet und indexiert.

Das ändern Sie, indem Sie einen Link von einer anderen bei Google gelisteten Website auf Ihre Homepage einrichten. Dazu können Sie Site beispielsweise in einen seriösen Webkatalog eintragen.

Wenn Sie die Sache beschleunigen wollen, können Sie Ihre neue Webpräsenz in der Google Search Console anmelden.

Google findet nur Ihre Homepage und keine einzige Unterseite?

Ein immer wieder auftauchendes Problem ist, dass nur die Homepage (= Startseite) gefunden wird. Die Unterseiten sind im Index der Suchmaschinen dagegen gar nicht vertreten. Und das, obwohl menschliche Besucher sehr wohl die vielen Unterseiten finden und sich über die Navigation durch sie durchklicken können.

In diesem Fall dürfen Sie direkt mal nach den typischen Verdächtigen fahnden: Fehlerhaftes Javascript, Intros, ungeeignete CMS, fehlerhafte robots.txt und was es da sonst noch so gibt.

Prüfen Sie zunächst, ob die Datei robots.txt richtig eingerichtet ist. Sie können den Inhalt dieser Datei im Normalfall anzeigen lassen, indem Sie oben in der Browserzeile eingeben:
www.Ihre-Domain.de/robots.txt

Mit der robots.txt kann man Suchmaschinen davon abhalten, die Website zu durchsuchen. Dieser Eintrag sperrt beispielsweise alle Suchmaschinen von der Website aus:
User-agent: *
Disallow: /

Wenn Sie so etwas in Ihrer robots.txt finden, ist klar, warum der Crawler Ihre Webseiten nicht findet.

Wenn das nicht der Grund ist, werfen Sie einen Blick in den Quelltext Ihrer einzelnen Seiten. Achten Sie dabei im oberen Bereich – zwischen <head> und </head> – auf einen Eintrag, der mit „<meta name=“robots“ …“ beginnt.

Hier darf auf keinen Fall der Begriff „noindex“ folgen, sonst wird Google den Inhalt dieser Webseite nicht in die Suchergebnisse aufnehmen. Ebenfalls schlecht ist hier ein „nofollow“, speziell auf der Homepage, denn dann wird Google den internen Links nicht folgen.

Wenn auch das nicht der Grund ist, kontrollieren Sie, ob die interne Verlinkung Ihrer Website richtig funktioniert. Wenn Sie ein Content Management System nutzen, kann es mit den falschen Einstellungen leicht passieren, dass die Verlinkung defekt ist. Eine fehlerhafte .htaccess-Datei kann ähnliche Probleme verursachen. Achten Sie auch darauf, dass reine Bildlinks oder Javascript-Links Google ebenfalls Schwierigkeiten machen können.

Wenn Sie selbst nicht richtig weiterkommen, holen Sie sich am besten einen unabhängigen Dritten hinzu, der nicht an der Erstellung Ihrer Website beteiligt war. Der sieht die Probleme meistens schneller als die Person, die sie eingebaut hat.

Schnelles Handeln ist besonders dann wichtig, wenn direkt nach einem Website-Relaunch Unterseiten verschwunden sind. Wenn jetzt zu lange gezögert wird, können die Seiten für längere Zeit aus dem Google Index sein und auch das Erringen der alten Positionen könnte schwierig werden.

Google findet gar keine Seiten mehr, nicht mal die Homepage

Wenn Ihre Seiten tatsächlich komplett bei Google verschwunden sind, wird die Abfrage site:Ihre-Domain.de überhaupt kein Ergebnis anzeigen. So etwas passiert aber nur extrem selten.

Der Grund dafür ist dann wahrscheinlich eine manuelle Abstrafung, weil irgendwelche verbotenen SEO-Tricks angewandt wurden. Oder weil massiv gegen die Regeln von Google verstoßen wurde.

In der Google Search Console finden Sie nähere Hinweise dazu und auch Anleitungen, wie Sie vorgehen müssen, um das Problem zu lösen.

Google findet meine Webseiten, listet sie aber auf schlechteren Positionen

Oft rufen mich Kunden an, die es gewohnt sind, dass ihre Webseite für eine bestimmte Suche weit vorn gelistet wird und plötzlich verschwunden ist.

Meist ist diese Seite aber nicht verschwunden, sondern nur im Ranking deutlich abgerutscht.
Wenn man in den Suchergebnissen auch die nächsten Seiten anschaut (also nicht nur Seite 1) findet man oft einige Seiten weiter das Gesuchte.

Ursache hierfür kann sein, dass bestimmte Optimierungstechniken verwendet werden, die Google nun neu bewertet.

Vielleicht wurden aber auch größere Änderungen an Ihrer Website durchgeführt, bei denen mögliche Konsequenzen nicht ausreichend bedacht wurden?

Ein missglückter Website-Relaunch ist beispielsweise ein trauriger Klassiker.

Auch in diesen Fällen bekommen Sie oft hilfreiche Infos über die Google Search Console.

Wenn Sie Ihre Website auf Google nicht mehr finden und Sie nicht ganz genau wissen, was Sie tun, sollten Sie besser nicht selbst herumprobieren, sondern sich professionelle Hilfe holen.

Sehr schnell werden sonst unwissentlich noch mehr Probleme produziert. Und davon haben Sie in dem Moment schon mehr als genug.

Gute Platzierungen bei Google gibt es nicht automatisch.

Dass Ihre Seiten mit der Zeit gute Positionen bei Google verlieren, ist übrigens ziemlich normal, wenn Sie nicht regelmäßig Ihre Website mit neuen Inhalten erweitern.

Emsige Wettbewerber ziehen dann einfach an Ihnen vorbei, während Sie mehr oder weniger kontinuierlich abrutschen.

Ob Sie gute Ergebnisse in den kostenlosen (= organischen) Suchergebnissen von Google per SEO anstreben oder mit Google Ads günstig und gut gefunden werden wollen: in beiden Fällen zahlt es sich aus, aktiv daran zu arbeiten, dass Google Ihre Webseiten weit vorne listet.

Da Google bemüht ist, den Suchenden die besten Suchergebnisse anzubieten, sollten Sie darauf hinarbeiten, dass Ihre jeweilige Seite dazu gehört.

Bei Google besser gefunden werden

Wenn Sie besser gefunden werden wollen, aber die nötige Zeit nicht finden: Gern unterstütze ich Sie bei der Optimierung Ihrer Webinhalte. Schicken Sie eine E-Mail oder rufen Sie mich an – +49 40 22 86 75 40. Die Erstberatung ist kostenlos.

Wer schreibt hier?

Online-Marketingberater Michael BondzioMein Name ist Michael Bondzio, ich bin Konzeptioner, Texter und Marketingberater. Aus meiner über 20jährigen Tätigkeit für nationale sowie internationale Marken und Unternehmen aller Größenklassen habe ich jede Menge Erfahrungen, die ich in diesem Blog teile.

Den ersten professionellen Kontakt mit dem Internet hatte ich 1996 als Kreativdirektor, heute berate ich Selbständige sowie Management und Unternehmensleitung kleiner und mittelständischer Unternehmen zur automatisierten Neukundengewinnung über das Internet.

Webseiten besser finden?

Sie wollen mit Ihren Webseiten besser gefunden werden? Gerne unterstütze ich Sie. Das Erstgespräch ist kostenlos. Rufen Sie mich an – +49 40 22 86 75 40 – oder schicken Sie eine E-Mail.

Neue Blogbeiträge? Ich schicke Ihnen eine Mail: