Wie wird mein Unternehmen bei Google Maps angezeigt?

Gut platziert auf Google Maps
Wie sichtbar ist Ihr Unternehmen im Internet? Website-Check!
Ihre Wettbewerber werden bei Google Maps angezeigt und Sie nicht? Jetzt fragen Sie sich, wie Sie mit Ihrer Firma auf die 3 Texteinträge unter der Karte komme? In diesem Artikel zeige ich es Schritt für Schritt.

Lokale Suchen nach Firmen, Händlern oder Dienstleistern machen einen großen Teil der täglichen Suchanfragen aus. Bei solchen lokalen Suchen – also Suchen im Ort – werden in vielen Fällen Google Maps Einträge bei den Suchergebnissen mit angezeigt. Das sieht dann z.B. so aus:

Local SEO mit Google Maps

Gesucht wurde hier nach dem Keyword „Orthopäde“. Google ermittelt, von wo aus die Suchanfrage gestellt wird und ordnet sie dann dem jeweiligen Ort als lokale Suche zu – wenn es aus Sicht von Google für die Suchergebnisse sinnvoll ist.

Wenn Sie wie in diesem Beispiel in Hamburg suchen, erhalten Sie Hamburger Unternehmen vorgeschlagen. Wenn Sie irgendwo außerhalb sind, werden Sie bei einer Suche nach „Orthopäde Hamburg“ ein ähnliches Ergebnis erhalten.

Da diese Google Maps Einträge weit oben stehen und auffällig sind, animieren sie viele Leute dazu, genau hier zu klicken. Eine Platzierung im Google Maps Feld der Suchergebnisse ist deshalb fürs Local SEO – die lokale Suchmaschinenoptimierung – sehr attraktiv.

Es ist dabei in Großstädten nicht unbedingt nötig, zu den ersten 3 zu gehören, die angezeigt werden. Denn Nutzer klicken meist in die Karte und zoomen sich den Stadtteil heran, der sie interessiert. Das sieht dann z.B. für Hamburg Ottensen so aus:

Google Maps Karte bewegen und zoomen

Zumindest in seinem Stadtteil sollte man aber schon in dieser Form präsent sein. Wie also kommt man auf die Karte und wie schafft man es möglichst weit nach oben in der Liste der angezeigten Unternehmen? Und das natürlich kostenlos – abgesehen davon, dass Sie bei Google immer mit Ihren Daten bzw. denen Ihrer Besucher bezahlen.

Grundvoraussetzung: Ein Google My Business Konto

Wenn Sie noch kein Google Konto haben, richten Sie sich zunächst eins ein. Ansonsten direkt ins Konto einloggen.

Oben rechts sehen Sie Ihr kreisrundes Profil-Foto oder einen bunten Kreis mit einem Buchstaben drin. Direkt links davon ein quadratisches 9er-Raster. Da draufklicken, nach unten scrollen und dann auf „Mehr von Google“ klicken.

Mehr von Google

Auf der erscheinenden Seite ziemlich weit nach unten scrollen, bis Sie das hier sehen:

Geschäftstätigkeit ausweiten

Jetzt auf „Google My Business -> Weitere Informationen“ klicken.

Auf der Seite, die sich dann öffnet, auf „Start now“ klicken.

Business Profil anlegen

Anschließend oben in das Feld „Type your business name“ klicken.

Business eingeben

Wenn jetzt kein vorhandener Eintrag erscheint, klicken Sie auf „Create a business with this name“, um Ihren Eintrag neu anzulegen.

Manchmal gibt es aber bereits einen passenden Eintrag. Wenn das ein Eintrag zu Ihrem Unternehmen ist, aber Sie ihn nicht angelegt haben, kann das drei Gründe haben.

Entweder hat ihn früher mal eine befugte Person aus Ihrem Unternehmen angelegt und er geriet in Vergessenheit. Dann übernehmen Sie ihn einfach.

Manchmal haben aber auch Unbekannte den Eintrag angelegt, zum Beispiel Kunden von Ihnen. Oder Wettbewerber. Früher ging das noch ohne weiteres.

Oder Google selbst hat den Eintrag angelegt, beispielsweise weil Daten aus einem Branchenverzeichnis ausgewertet wurden.

Wenn jemand unrechtmäßig Ihr Unternehmen bereits „gekapert“ hat, versuchen Sie zunächst, diese Person zu kontaktieren, um die Inhaberschaft für Eintrag zu übernehmen. Wenn das nicht hilft, schalten Sie Google ein, um über den Punkt „Änderungen vorschlagen“ den Falscheintrag zu ändern und unter Ihre Kontrolle zu bekommen. Das nötige Vorgehen wird hier erklärt: https://support.google.com/business/answer/4566671

Unternehmensprofil für Google Maps vollständig ausfüllen

Wenn alles in Ordnung ist, klicken Sie sich jetzt durch die diversen Masken und füllen dann im Menüpunkt „Info“ alles aus, um Ihr My Business Konto zu optimieren.

Füllen Sie möglichst wirklich alle Info-Felder umfassend aus, das verbessert Ihre Chancen, vorne gelistet zu werden. Denken Sie dabei auch daran, Ihre wichtigsten Keywords im Beschreibungstext einzusetzen.

Sie haben bei allen Punkten später die Möglichkeit, Ihre Eingaben noch zu ändern. Zum Beispiel die Kategorie, unter der Ihr Unternehmen erscheinen soll.

Sie können eine oder mehrere Unternehmenskategorien angeben. Dabei müssen Sie unter den vorhandenen Möglichkeiten fündig werden, es ist nicht möglich, eigene Kategorien anzulegen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Unternehmen aus Nutzersicht ein gutes Suchergebnis für die jeweilige Kategorie ist. Nur wirklich passende Kategorien angeben, um schlechte Nutzersignale wie sofortigen Abbruch des Webseitenbesuchs zu verhindern.

Sehr wichtig ist, dass Sie eine Adresse angeben und diese anzeigen lassen. Wenn Sie nicht ausschließlich lokal tätig sind, können Sie zusätzlich das Einzugsgebiet angeben, in dem Sie tätig sind. Allerdings wird das nicht dazu führen, dass ein Hamburger Unternehmen bei einer lokalen Suche prominent in München angezeigt wird. Die echten lokalen Unternehmen mit Adresse im jeweiligen Ort werden immer bevorzugt.

Als Telefonnummer geben Sie bevorzugt eine Ortsnetznummer an, keine Mobilnummer.

Tragen Sie Öffnungszeiten ein, auch wenn Sie ein „Freedom Business“ betreiben und eigentlich keine Öffnungszeiten haben.

Alle Daten zu Ihrem Unternehmen sollten im gesamten Internet einheitlich sein, auch in weiteren Branchenverzeichnissen, die online auffindbar sind. Wenn hier Fehler und Ungereimtheiten auftreten, kann Google das als Grund für eine Abwertung sehen.

Fotos sind wichtig fürs Local SEO

Laden Sie unbedingt auch Fotos hoch. Titelbild und Logo sind das Minimum. Und dann gern noch weitere Bilder, beispielsweise von Ihren Leistungen, Ihrem Team, Ihren Räumlichkeiten. Und so weiter.

Aussagekräftige, qualitativ hochwertige Fotos sind ideal.

Als Dateiformate sind .jpg oder .png zulässig. Mindestgröße von Bildern sind 250 x 250 Pixel. Empfohlen sind 720 x 720 Pixel.

Nächster Schritt: die Verifizierung

Ihr Eintrag ist zunächst nicht frei geschaltet, denn die Verifizierung Ihrer Adresse steht noch aus. Dazu erhalten Sie von Google nach einigen Tagen einen Brief mit einer Codenummer, die Sie zur Überprüfung in Ihrem Konto eingeben.

Diese Verifizierung führt Google durch, um zu verhindern, dass Unternehmen durch Einträge in Google Maps Filialen in allen möglichen Städten simulieren. Ansonsten könnte ein überregional tätiges Unternehmen dann bei vielen lokalen Google Suchen in den Suchergebnissen auftauchen.

Zeigen Sie Aktivität auf Google My Business

Google My Business ermöglicht Ihnen, Beiträge und Neuigkeiten zu veröffentlichen, Events anzukündigen oder Angebote bzw. Produkte zu präsentieren.

Nutzen Sie diese sogenannten Google Posts, da sie Ihre Wahrscheinlichkeit erhöhen, eine gute Position auf der Karte zu erzielen.

Sorgen Sie auch dafür, dass Sie Bewertungen bzw. Rezensionen erhalten und bedanken Sie sich jeweils darunter bei den Rezensionsgebern.

Achten Sie darauf, dass alle Angaben aktuell sind und passen Sie Ihre Öffnungszeiten an Feiertage oder Urlaubszeiten an.

Aktivität in Ihrem My Business Konto ist ein sehr gutes Signal an Google.

Wenn Sie nur zwei Wettbewerber mit ausgefülltem My Business Profil haben, können die genannten Schritte schon für eine gute Platzierung auf Google Maps reichen.

Wenn es mehr Wettbewerber sind, wirken sich zusätzlich die Faktoren aus, die bereits für die Positionen im organischen Ranking von Google relevant sind. Man braucht dann eine wirklich gut optimierte Website, die auch im organischen Ranking weit vorne platziert ist.

„The winner takes it all“ sangen schon Abba …

Wer schreibt hier?

Online-Marketingberater Michael BondzioMein Name ist Michael Bondzio, ich bin Konzeptioner, Texter und Marketingberater. Aus meiner über 20jährigen Tätigkeit für nationale sowie internationale Marken und Unternehmen aller Größenklassen habe ich jede Menge Erfahrungen, die ich in diesem Blog teile.

Den ersten professionellen Kontakt mit dem Internet hatte ich 1996 als Kreativdirektor, heute berate ich Selbständige sowie Management und Unternehmensleitung kleiner und mittelständischer Unternehmen zur automatisierten Neukundengewinnung über das Internet.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen: Rufen Sie mich an – +49 40 22 86 75 40 – oder schicken Sie eine E-Mail. Die Erstberatung ist kostenlos.

Sichtbarkeit Ihrer Website: Hilfe gesucht?

Gerne unterstütze ich Sie dabei, mit Ihrem Unternehmen online sichtbar sein, gefunden zu werden und Kunden zu gewinnen. Für eine kostenlose Erstberatung schicken Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an: +49 40 22 86 75 40

Schlechte Bewertung auf Google?

Es kann immer mal vorkommen, dass Ihnen jemand eine schlechte Bewertung bei Ihrem Google My Business Profil gibt.

Wenn diese ganz offensichtlich ungerechtfertigt ist, lassen Sie sich alle Rezensionen anzeigen und fahren dann mit der Maus über die Sternebewertung. Es erscheint rechts davon eine Fahne. Dort draufklicken, um die Bewertung als unangemessen zu melden. Meist wird dies allerdings erfolglos sein. Zudem werden Sie das Ergebnis oft erst nach vielen Tagen erfahren.

Antworten Sie deshalb sofort auf eine negative Rezension. Emotionen sind dabei nicht zugelassen ;-) Gehen Sie ganz sachlich und freundlich auf das angesprochene Problem ein. Schreiben Sie, was Sie zur Problemlösung alles gemacht haben bzw. bieten Sie jetzt noch eine Problemlösung an.

Sie werden die negative Bewertung höchstwahrscheinlich nicht wegbekommen. Also nutzen Sie die Gelegenheit, anderen Kunden zu zeigen, dass Sie Kritik ernst nehmen, angemessen reagieren und alles dafür tun, Kunden zufrieden zu stellen.

Neue Blogbeiträge? Ich schicke Ihnen eine Mail: