Freie Werbetexter gibt es viele. Denn jeder darf sich Texter oder Werbetexter nennen, die Bezeichnung ist nicht geschützt. Entsprechend breit gefächert ist das Qualitätsniveau am Markt – von top bis unterirdisch.

Damit haben Sie ein Problem: Denn Sie wollen natürlich vor dem abgeschlossenen Textprojekt wissen, ob der im Internet gefundene Texter was taugt.

Ihr Glück: Ich bin nicht nur freier Werbetexter – ich habe auch früher als Creative Director einer großen internationalen Werbeagentur viele freie Texter für meine Projekte gesucht. Da lernt man, wie man zuverlässig nur die Werbetexter auswählt, die auch was drauf haben.

Und das will ich Ihnen jetzt verraten.

Ein guter Werbetexter braucht Erfahrung

Freie Werbetexter, die einen Job nicht zum ersten Mal erledigen, werden ihre Anfängerfehler nicht auf Ihre Rechnung machen. Achten Sie also auf ausreichende Praxiserfahrung.

Besonders wertvoll sind die Erfahrungen, die ein Werbetexter in großen Werbeagenturen bei der Arbeit für namhafte Kunden gesammelt hat. Denn dort stehen große Etats zur Verfügung, die in verschiedenste Werbemaßnahmen investiert werden.

Damit bekommen Werbetexter in solchen Agenturen die ganze Bandbreite an Textaufgaben mit – von TV- und Funkspot über Anzeige und Broschüre bis hin zu Website, Werbebrief, POS-Aktion und Regalnase.

Diese umfassende Ausbildung eines Werbetexters ist Ihr Vorteil – selbst wenn Sie nur einen kleinen Ausschnitt daraus nutzen werden.

Sollten freie Werbetexter Spezialisten oder Quereinsteiger sein?

Dieser Punkt ist immer wieder umstritten: Ist es ideal, wenn Ihr freier Werbetexter ein ausgewiesener Spezialist in Ihrer Branche ist? Oder ist genau das hinderlich, wenn es darum geht, frische Ideen zu entwickeln?

Grundsätzlich verfügen Freelancer mit Erfahrungen in vielen Branchen über einen großen Vorteil: Sie haben bereits bewiesen, dass sie die Fähigkeit haben, sich schnell in neue Themen und Zielgruppen einzuarbeiten und auf diesem Spielfeld kreative Ideen zu entwickeln.

Ob Ihr freier Texter nun aber auch unbedingt in „Ihrem“ Thema Erfahrung haben muss, ist eine Frage, die Sie selbst am besten beantworten können.

Ganz grobe Orientierungshilfe: Wenn Sie einen freien Werbetexter für sehr ausführliche, fachlich ausgerichtete Texte in Ihrem Fachgebiet suchen, nehmen Sie besser einen ausgewiesenen Spezialisten.

Sind Sie dagegen auf der Suche nach frischen Ideen, die Ihnen helfen, Neukunden zu gewinnen, dann kann es sinnvoll sein, einen Texter zu engagieren, der mit Ihrer Branche bisher gar nichts zu tun hatte.

Welcher freie Werbetexter wird Ihren Geschmack treffen?

Mal abgesehen davon, dass Ihre Werbung vor allem den Geschmack der Zielgruppe treffen soll, möchte man sich als Auftraggeber natürlich auch selbst mit seinen Werbemitteln identifizieren können.

Geschmacksfragen sind also nicht ganz unwichtig.

Keine gute Idee ist es, wenn Sie Ihren Werbetexter nun vor Auftragsvergabe nach einem kostenlosen Probetext fragen. Denn die guten Werbetexter schreiben keine kostenlosen Probetexte.

Also zahlen Sie entweder für einen Probeauftrag.

Oder sparen Sie sich dieses Geld und schauen Sie sich an, welche Arbeiten der Werbetexter in seinem Portfolio hat.

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Perfekt.

Wenn nicht, dann ist das nicht der richtige Texter für Sie. Da helfen auch keine Probetexte.

Auf welche freien Werbetexter kann man sich verlassen?

Zuverlässigkeit, Kreativität und Umsetzungsqualität sind Punkte, die sich erst nachträglich anhand einer konkreten Aufgabe beurteilen lassen.

Besonders gut können das Kunden, die schon einmal mit dem jeweiligen Werbetexter gearbeitet haben.

Achten Sie also darauf, was die bisherigen Kunden der Werbetexter sagen, die bei Ihnen in der engeren Wahl sind. Schauen Sie sich dazu Referenzen an und nehmen Sie diese als Entscheidungshilfe.

Achten Sie dabei auf Kriterien, die Ihnen besonders wichtig sind, wie zum Beispiel Kreativität oder Verlässlichkeit oder Teamfähigkeit.

Was kosten Werbetexter?

Sie werden auf dem Markt extrem günstige Werbetexter finden, die nach Wortpreisen abrechnen.

1 Cent pro Wort oder sogar noch weniger.

Diese Texter können Sie direkt vergessen, wenn Sie Marketing ernst meinen.

Dasselbe gilt für eine Abrechnung nach Wortpreisen. Die sorgt vor allem für Geschwafel und Füllwörter – denn die kann man ja berechnen. Mit fundierter Beratung und durchdachter Konzeption sollten Sie dagegen lieber nicht rechnen.

Texter, die Sie mit Ihrem Unternehmen wirklich voranbringen, rechnen deshalb nicht nach Worten ab, sondern kalkulieren Projektpreise.

Dabei belegen die guten Werbetexter, auf die man sich in jeder Hinsicht verlassen kann, nach meiner Erfahrung ein relativ einheitliches Preisniveau, das natürlich etwas höher als der Durchschnitt liegt.

Solche Honorare habe ich in meiner Zeit als Creative Director immer gerne bezahlt, weil ich bei solchen Werbetextern weiß, dass ich Ergebnisse bekomme, mit denen ich direkt etwas anfangen kann.

Ohne endlose Korrekturschleifen, ohne viel Gelaber, ohne Verlust von Zeit und Nerven.

Welcher Stundensatz ist angemessen?

Manche Texter geben Tages- oder Stundensätze an, doch diese Angabe ist nicht wirklich hilfreich.

Schließlich gibt es Werbetexter, die an zwei Tagen das liefern, wofür andere drei brauchen. Bei der Vergabe nach Tagessätzen schlägt sich das natürlich im Gesamthonorar nieder.

Wirklich vergleichen können Sie nur konkrete Kalkulationen für konkrete Projekte.

Sollten freie Werbetexter vor Ort arbeiten?

Wo Ihr freier Werbetexter arbeitet, ist heute nur noch in wenigen Fällen von Bedeutung. Ob Hamburg, Frankfurt, Berlin oder München, ob London, Paris, Rom, Mailand oder Barcelona – alles nicht mehr relevant.

Briefings und Texte sind ruckzuck per E-Mail versandt und selbst Videokonferenzen stellen keine Herausforderung mehr dar.

Entscheiden Sie die Ortsfrage am besten nach Bauchgefühl: Wenn Sie ein Mensch sind, der auch bei kleinen Projekten die persönliche Kommunikation bevorzugt, sind Sie sicher besser beraten, wenn Sie einen freien Werbetexter in Ihrer unmittelbaren Nähe suchen.

Wenn Ihnen dagegen maximale Qualität für Ihren maximalen Erfolg wichtig ist, sollten Sie auch Werbetexter berücksichtigen, die nicht bei Ihnen um die Ecke sitzen.

Oder Sie wählen den Kompromiss: Denn viele freie Werbetexter sind das Reisen gewohnt und lassen sich für die Dauer eines Projekts gern mal in einem Hotel oder einer Pension einquartieren.