Google-Ads-Hilfe durch erfahrenen Freelancer*

*Damit Sie Ihre Ziele mit Ihrer Google-Ads-Kampagne erreichen
Erfolgreicher Google Ads Freelancer

Entspannt Erfolg haben mit Google Ads!

Wie sichtbar ist Ihr Unternehmen im Internet? Website-Check!
Wie wäre das: Eine Google-Ads-Kampagne, die einfach gut läuft. Statt sich selbst abzustressen, lassen Sie einen Profi ran. Und kümmern sich in der gewonnenen Zeit um Ihre neu gewonnenen Kunden.

Endlich: Eine erfolgreiche Google-Ads-Kampagne

Google Ads ist ein Biest. Je mehr wir uns damit befassen, desto mehr Rätsel tauchen auf.

Sie kennen das sicher, wenn Sie schon selbst Ihre Google-Ads-Kampagne eingerichtet haben. Oder versucht haben, Ihre Kampagne zu optimieren.

Irgendwie wird das alles immer teurer. Besucher kommen zwar, aber keiner kauft, bestellt, füllt ein Formular aus oder ruft an.

Das ist der Punkt, wo viele aufgeben. „Google Ads ist zu teuer und bringt nichts“ heißt es dann.

Doch das stimmt nicht.

Eine gut eingerichtete Google-Ads-Kampagne ist nicht zu teuer für das, was sie leistet:

  • Ihr Unternehmen steht sofort auf Seite 1 bei Google
  • Sie werden mit allen wichtigen Suchbegriffen gefunden
  • Sie erzielen kontinuierlich Verkäufe, generieren Leads, gewinnen Neukunden
  • Dabei sind die Kosten je Conversion so, dass Ihnen auch noch Marge bleibt

Nichts wirbt so günstig wie gut optimierte Google-Ads-Kampagnen

Preiswerte Google-Werbung hängt von einer schlau eingerichteten Kampagne ab.

Die richtigen Suchbegriffe, die richtigen Anzeigentexte, die richtigen Landingpages sind nur einige der entscheidenden Faktoren.

Wer am Einrichten und laufenden Optimieren der Kampagne spart, zahlt fast immer drauf.

Besonders gilt das, wenn man ein kleines Budget hat, da dann die meisten Automatiken gar nicht sinnvoll greifen können.

Google Ads selbst machen?

Im Prinzip kann man Google Ads selbst einrichten und pflegen.

Die meisten nötigen Infos finden Sie direkt bei Google. Oder mit etwas mehr Insider-Hintergrund in meinem Google-Ads-Mini-Kurs.

Was Sie brauchen, ist allerdings Zeit. Oft ist es auch hilfreich, ein paar Jahre Erfahrung zu haben, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Und Google Ads verlangt Ihnen permanent Entscheidungen ab.

Wenn Sie nicht sicher sind, dass im Tagesgeschäft die nötige Zeit und Konzentration bleibt, ist es sinnvoller, eine Google-Ads-Hilfe zu buchen.

Eine Google-Ads-Agentur oder einen Google-Ads-Freelancer.

Was ist für Sie richtig? Schauen wir uns die Optionen an …

Welche Google-Ads-Agenturen gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei Typen von Google-Ads-Agenturen, oft auch als SEA-Agentur bezeichnet:

1. Die marketinggetriebenen Agenturen: Das sind die, die sich unaufgefordert bei Ihnen melden.

Der Vertrieb ist hier sehr stark ausgeprägt. Die Google-Ads-Leistung fällt dagegen gern ab.

Oft finden Sie in diesem Segment auch dubiose Modelle, bei denen Sie gar keine eigene Google-Ads-Kampagne haben, sondern Keywords stückweise kaufen.

2. Die spezialisierten Agenturen: Das sind Agenturen, die ausschließlich Google Ads anbieten, also nur SEA (Search Engine Advertising).

3. Die breiter aufgestellten Agenturen: Bei diesen Google-Ads-Agenturen ist Google Ads ein Angebot von vielen und umfasst neben SEA auch SEO (Search Engine Optimization).

Breit aufgestellt klingt erst mal nach weniger Kompetenz in Google Ads. Wer kann schon alles gleichzeitig richtig gut?

Tatsächlich ist es das beste Modell. Ich selbst arbeite auch danach.

Warum?

Google Ads sollte man strategisch angehen

Wer Google Ads isoliert betrachtet, übersieht die vielen wichtigen Schnittstellen zu weiteren Themen des Online-Marketing.

Ein Beispiel: Ihre Google-Ads-Agentur baut Ihnen eine Kampagne, bei der über Keywords und Anzeigen vorhandene Seiten Ihres Webauftritts aufgerufen werden.

Dabei wird ignoriert, dass diese Seiten eventuell gar nicht für den jeweiligen Besucher und sein Anliegen optimal geeignet sind.

Fairerweise müsste man Ihnen empfehlen, die Landeseiten der Kampagne zu ändern. Das passiert aber oft nicht.

Ganz einfach, weil man damit ein Riesen-Fass aufmacht.

Entweder muss man dann selbst diese Kompetenz anbieten. Oder man muss sich mit einer vorhandenen Webagentur bzw. mit Webdesignern zu Suchmaschinenoptimierung abstimmen.

Das bietet Potenzial für viele Komplikationen. Zudem sehen Kunden oft nicht ein, solche Abstimmung zu bezahlen. Schließlich haben sie nur eine Google-Ads-Agentur für die Google-Ads-Kampagne beauftragt.

Deshalb kommuniziere ich schon im Vorfeld ganz klar: Google Ads gibt es bei mir nur im Paket mit Webseitenoptimierung bzw. Suchmaschinenoptimierung.

Weil nur dann Ihre Kampagne richtig gut arbeiten wird.

Zahlt man da nicht unterm Strich mehr?

Klar ist es teurer, ganzheitlich an Google Ads zu gehen. Aber was ist die Alternative? Eine billigere Kampagne, die leider nicht leistet, was sie soll?

Ich sehe so viele schlecht laufende Google-Ads-Kampagnen, bei denen man nur ein wenig an den Landingpages und dem Qualitätsfaktor der Anzeigen optimieren müsste, um die Conversions zu steigern.

Macht aber keiner. In der Konsquenz bleibt nur Jammern, dass Google-Werbung schalten so viel kostet.

Nicht mit mir.

Warum Freelancer statt Google-Ads-Agentur?

Hätte ich ein großes Unternehmen, würde ich zu einer der Agenturen gehen, die SEA in Kombination mit SEO anbieten.

Kleine Unternehmen sind dort nicht gut aufgehoben. Wenn sie überhaupt als Kunde angenommen werden.

Das Dilemma kenne ich aus den top-kreativen Werbeagenturen, einem verwandten Feld. Der ganze Overhead an Kosten, den eine Top-Agentur mit sich schleppt, verbietet es, für Kunden zu arbeiten, die nicht mindestens ein sechsstelliges Jahresbudget für Werbung mitbringen.

Und dann kann man trotzdem davon ausgehen, die Top-Kräfte nur im ersten Meetings zu sehen. Danach wird man von Praktikanten betreut.

Smarter ist es, sich einen Freelancer zu suchen, der Top-Erfahrungen aus solchen Agenturen mitbringt. Der aber eine ganz andere Kostenstruktur hat.

Einen wie mich.

Da sind Sie dann nicht mehr der Mini-Kunde, den keiner richtig ernst nimmt, sondern ein Partner auf Augenhöhe.

So gehe ich an Ihre Google-Ads-Kampagne

Einfach starten ist bei mir nicht drin. Der erste Schritt ist ein Gespräch mit Ihnen, um Ihre Ziele zu ermitteln und um zu klären, ob Google Ads überhaupt geeignet dafür ist.

Wenn beispielsweise Ihr Angebot eine Innovation ist, die noch keiner sucht, habe ich bessere Ideen für Sie.

Entscheiden wir uns, gemeinsam zu starten, folgen meist diese Schritte:

  • Analyse des Status Ihrer Website
  • Falls schon vorhanden: Analyse der aktuellen Google-Ads-Kampagne
  • Keywordanalyse
  • Strukturierung Keywords > Anzeigen > Landingpages
  • Bei Bedarf Optimierung der Landingpages
  • Eröffnen und Einrichten des Google-Ads-Kontos
  • Anlegen der Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords
  • Texten der Anzeigen
  • Einrichten von Anzeigenerweiterungen
  • Einrichten der Gebotsoptionen
  • Einrichten des Conversion-Trackings als Voraussetzung für Kampagnen-Optimierung
  • Initiale Optimierung der Kampagne
  • Kontinuierliche Beobachtung, Nachsteuerung und Beratung zu sich ergebenden Optionen
  • Monatlicher Report zur Kampagnenleistung

Wie lange arbeiten wir zusammen?

Ich betreue gern langfristig, zwinge aber niemand in Abos. Eine sinnvolle Minimalzeit fürs Testen einer Google-Ads-Kampagne liegt jedoch bei 2 bis 3 Monaten.

In den ersten vier Wochen steuert man noch viel nach und probiert Dinge aus. Danach braucht man Zeit für Feintuning.

Wenn ein Thema sich überhaupt nicht für Google Ads eignet – beispielsweise weil die Conversions viel zu teuer werden – hat man spätestens nach 3 bis 4 Wochen Klarheit.

Welches Budget ist nötig?

Wenn das tägliche Budget zu gering ist, hat man das Problem, dass sich Kampagnen kaum optimieren lassen. Die Signale fehlen einfach, wenn ich z.B. nur ein oder zwei Conversions pro Woche hinbekomme.

Als monatliche Untergrenze sehe ich deshalb ein Budget in der Größenordnung von 300,- Euro, das in Google Ads investiert wird.

Dazu kommt mein Honorar, das in der Einrichtungsphase höher liegt als später in der laufenden Betreuung.

Weil Google-Ads-Kampagnen im Umfang sehr unterschiedlich sein können, muss ich Ihr Projekt sehen, bevor ich einen Festpreis nennen kann.

Um Ihnen ein Gefühl für die Größenordnung zu geben: Rechnen Sie fürs initiale Einrichten einer Kampagne mit einer einmaligen Investition in der Größenordnung von 1.500,- Euro aufwärts. Sinnvolle monatliche Betreuung startet bei 299,- Euro. Jeweils zzgl. MwSt.

In Einzelfällen spreche ich auch gern über erfolgsorientierte Modelle.

Gerne kalkuliere ich Preise für Ihr konkretes Projekt.

Warum habe ich kein Partner Zertifikat?

Nie in Abhängigkeit begeben

Das Google Partner Zertifikat möchte ich nicht haben. Aus gutem Grund.

Von Google Partnern wird verlangt, dass sie in den Kundenkonten 70 % der Empfehlungen durch Google umsetzen. Ich finde die meisten Empfehlungen aber wenig sinnvoll und möchte mich ganz sicher nicht zwingen lassen, 70 % davon auf Ihre Kosten umzusetzen.

Also ist kein Google Zertifikat ein Vorteil für Sie.

Wollen wir mit Google Ads starten?

Anfragen kostet nichts

Lassen Sie uns über Ihr Google-Ads-Projekt reden. Am besten per Telefon. Wenn Sie mir ein paar Eckdaten und Ihren Wunschtermin fürs Gespräch ins Formular schreiben, werde ich bestens vorbereitet sein. Sie können mich aber auch einfach spontan anrufen: +49 40 22 86 75 40.

Das Erstgespräch ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts.

Wenn wir uns zu einer Zusammenarbeit entscheiden, erhalten Sie von mir vorab einen Kostenvoranschlag. Erst nach Freigabe läuft die Uhr.

Ja, reden wir über Google Ads!

    URL/Webadresse meiner Website

    Gibt es bereits eine Google-Ads-Kampagne?

    Vorname Name

    Firma, Unternehmen, Institution

    E-Mail-Adresse

    Telefonnummer

    Eventuelle Ergänzungen

    Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage gespeichert werden.Weitere Informationen zum Datenschutz in der Datenschutzerklärung.